*
kontaktdaten-top
blockHeaderEditIcon

Böblingen: 07031 25943    |    Ehningen: 07034 61714

 

Zahnärztliche Chirurgie

Zahnentfernung

Oralchirugie

Zahnentfernung     

ZahnentfernungOKManchmal muss es doch sein. Auch bei allen Methoden in der modernen Zahnheilkunde kommt man nicht drumherum, auch Zähne zu entfernen. Zahnentfernungen gehören zu den chirurgischen Eingriffen, die zu dem Rüstzeug jedes Zahnarztes gehören.

Die Zahnentfernung geht heute elegant und ist schmerzfrei (beim Eingriff selbst). Nachwehen gibt es wie bei jedem anderen chirugischen Eingriff auch, jedoch halten auch sie sich in Grenzen durch eine entsprechende Medikation und Verhaltensweise des Patienten.


 

 

 

Längsfraktur eines Zahnes   

Entfernt werden müssen Zähne immer, wenn sie einen Längsriss - eine Längsfraktur von der Krone zur Wurzelspitze hin, aufweisen. Dieses Phänomen beobachten nicht nur wir mit zunehmender Sorge seit 1994 ansteigend. Allgemein wird das "Längsbrechen" der Zähne auf den vermehrten Stress der Menschen und die damit nächtlichen Parafunktionen (Pressen/Knirschen) bei ungleichmäßiger Belastung der einzelnen Zähne zurückgeführt. (Siehe auch Aufbißschienen)

 

   
Trotztdem sollte heute und in Zukunft gelten:

 
"Eine gesunde Zahnwurzel ist immer besser als das beste Implantat."

und nicht:

"Jeder gesunde Zahn steht einem Implantat im Weg."

   
Angst vor der Spritze beim Zahnarzt- heute geht es sanft!

   
Voraussetzung für eine sanfte, schmerzfreie und schonende Entfernung- oder sagen wir besser "Herausnahme" eines Zahnes ist die schmerzfrei gesetzte Anästhesie (Betäubung) der Region. Dies kann mit herkömmlichen Mitteln die Sie wahrscheinlich alle kennen erfolgen (Spritze beim Zahnarzt) oder mit einer computergesteuerten Anästhesiemethode - z. B.dem "sleeper one".     

Mehr hierzu erfahren Sie hier ►

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail