*
kontaktdaten-top
blockHeaderEditIcon

Böblingen: 07031 25943    |    Ehningen: 07034 61714

 

01.12.2018 20:41 ( 1112 x gelesen )

Liebe Patienten, Mitarbeiter, Freunde und Bekannte,

sehr geehrte Geschäftsfreunde.

 

 

„Glücklich ist, wer ein Ziel hat und ein neues findet, wenn er das alte erreichte.“

(Willy Möbus)

 

 

Wir

wünschen

all unseren Patienten

  und Geschäftspartnern eine besinnliche

Vorweihnachtszeit , ein ruhiges und doch fröhliches

Weihnachtsfest, verbunden

 

mit den besten Wünschen für das

Neue Jahr 2019. 

 

 

Hier ein kleines schwäbisches  Weihnachtsgedicht

von meiner Schwiegermutter Rosemarie Klotz :



25.11.2018 10:24 ( 33 x gelesen )

Ozontherapie

 

- eine Alternative nur bei Parodontitis?

Parodontitis- viele sprechen von Parodontose- ist eine Erkrankung des Zahnhalteapperates (Parodonts), welche wie Karies, Herpes, Aphten, Mycosen u.v.a. durch Mundkeime (Bakterien, Pilze, Viren) , die sich anhäufen oder in vertieften Zahnfleichtaschen ansiedeln, verursacht werden. Und je tiefer diese Zahnfleichtaschen sind, desto mehr anaerobe Bakterien (also Bakterien, die ohne Sauerstoff leben können) findet man dort.

 

Mehr finden Sie hier>>>>>>



20.10.2018 23:34 ( 2217 x gelesen )

Wer erkennt sie noch-

Wer erkennt sich noch:))

Manche habe sich nicht verändert!

Von 14 (2003) sind immerhin noch 91/2 da! (1/2 weil in Elternzeit).

 

 



16.10.2018 19:08 ( 383 x gelesen )

Seit Mitte Februar ist unsere Praxis an die Telematikinfrastruktur angeschlossen.

Deshalb ist es nur noch mögich, die neuen Gesundheitskarten ihrer Krankenkasse einzulesen. Bitte bringen sie zur Behandlung die neuen Gesundheitskarten , die sie von ihrer gesetzlichen Krankenkasse bekommen haben mit. Die alten Karten können bez. des Datenschutzes nicht mehr eingelesen werden.

Bitte prüfen Sie Ihre Gesundheitskarten, da die KZV bzw. Ihre Krankenkassen kein "Ersatzverfahren" seit OKT.2018 mehr akzeptiert. 

Was heißt das:

Hat der Patient eine "alte Gesundheitskarte" die man mit der Telematik nicht einlesen konnte, haben wir eine Bestätigung von der KK angefrodert und die Daten eingetragen. Dies ist seit Okt. 2018 nicht mehr möglich. Möglich ist nur, das der Kassenpatient dann - wenn er binnen 10 Tagen nicht die neue Karte in der Praxis vorlegt- als privat gilt und eine Rechnung für die Behandlung erhält. Legt er die Karte in den 10 Tagen vor, müsste die Praxis wiederum die Rechnung stornieren und es auf die Krankenkasse eintrage. Da wir eh immer mehr Verwaltungsaufwand haben, haben wir uns entschlossen diesen Weg nicht mit zu gehen. Eine Behandlung / Kontrolle erfolgt nur noch, wenn die Karte einlesbar ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis, aber sonst geht uns auf Kosten von diesem Verwaltungsakt wieder wertvolle Behandlungszeit verloren.

Desweiteren werden wir Briefe und Röntgenbilder an Kollegen oder auch an Patienten nur noch verschlüsselt über das Verschlüsselungsprogramm der KZV BW versenden.  

 

Ihr Paxis Team Dr. Gross/Schilling



13.04.2018 16:44 ( 303 x gelesen )

Wir gaben einen Sohn "ab" und hofften in 6 Jahren einen Topzahnarzt wieder zu bekommen!

 

 

 

Die Zeit war reif! Nach bestandener zahntechnischer Ausbildung hat unser Sohn Benjamin im April 2012 in der Partnerstadt von Böblingen - Krems in Niederösterreich das Zahnmedizinstudium an der Danoube Private University Krems aufgenommen. Wir gaben einen Sohn- einen Freund- einen Bruder ab,  und hofften damals, in 6 Jahren einen Top Zahnarzt wieder zu bekommen. Nun ist es soweit!

Mehr Bilder und Infos gibt es hier



(1) 2 »
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail