*
Solgan_Praxis

In unserer  Gemeinschaftspraxis   werden nicht nur Dringende und Grosse Zahnprobleme behandelt, wir helfen Ihnen selbstverständlich auch bei den kleinen Zahnsorgen und das jetzt auch mit ZA. Marko Schilling

direkt zum Termin

Kontakt | Sitemap | Impressum | News

Menu
Seitwert
Erreichbar für Sie:

e-mail: Chefe@t-online.de

Tel. 07031 25943

weiteres unter Kontakt

 
   Diesen Zahnarzt empfehlen

   Empfehlungen von Patienten
  
 

28.09.2011 17:55 (4517 x gelesen)

 Gelungener Wasenauftritt der Praxis 

Bei strahlend blauem Himmel, waren wir im Festzelt "göckelesmaier" auf dem Wasen. Es hat allen viel Spass gemacht:)) Auch vom Outfit her, waren wir dieses Jahr "in", wie übrigens schon auf unserer letzjährigen Weihnachtsfeier:))



05.08.2011 19:20 (4612 x gelesen)

                                                 Ein Geschäft zu eröffnen, ist leicht.

Schwer ist, es geöffnet zu halten.

(chien. Sprichwort)

Wähle einen Beruf, den du liebst,

und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.

                                                         (Konfuzius)                                                        

 Anlässich des 25 jährigen Bestehens unserer Zahnarztpraxis

haben unsere Zahntechniker ein Praxisfest organisiert.

Danke hierfür! Es war ein voller Erfolg und hat allen sehr gut gefallen.




05.02.2011 14:10 (4775 x gelesen)

             

                             Zahnunfall ?!

Zahnunfälle mit Frakturen der Frontzähne, die im Schmelz, Schmelz-Dentinbereich mit und ohne Nervbeteiligung liegen können, Wurzelquerfrakturen, Längsfrakturen ,Zahnintrusionen und sogar Luxation bis zum totalen Ausfall des ganzen Frontzahnes aufgrund einer starken Gewalteinwirkung sind ein sehr häufig eintretendes Ereignis. 

Wichtig ist, dass Sie wissen, wie man den Zahn lagert, denn auch herausgeschlagene Zähne können erfolgreich reimplantiert werden. Wichtig ist, dass der herausgeschlagene Zahn in einer Zahnbox - erhältlich in jeder Apotheke- gelagert wird, bis man seinen Zahnarzt oder den Kollegen, der Notdienst hat - erreicht. Weitere interessante Informationen erhalten Sie hier:

 

Zahntraumata kommen haufig im Alter von

3-4 Jahren vor, denn da lernen die Kinder das Laufen

9-12 Jahren vor, denn da lernen die Kinder das Raufen

16-  Jahren vor, denn da lernen die Jugendlichen das "Saufen":)))

 

 

 



25.01.2011 19:19 (4562 x gelesen)

 Mehr Zeit für das Wesentliche !

 

Um unsere Verwaltung zu entlasten, werden wir Schritt für Schritt unsere Rechnungen "outsourcen" - wie es so schön neu deutsch heißt.

D.h. Wir rechnen die Eigenanteile, die bei z.B. Kunststofffüllungen, Zahnersatz..... anfallen, immer weniger direkt mit dem Patienten, sondern über ein Rechenzentrum ab.  Was heiß das für unsere Patienten:

1. Sie erhalten die Rechnung von "unserem" Rechenzentrum der BFS-health finance zugesandt und bezahlten diese Rechnung         auch direkt an das Rechenzentrum und n i c h t  mehr an uns.   Kann ich auch in Raten den Eigenanteil bezahlen?

2. Vorteile :

a. unsere Verwaltung wird immens entlastet , so dass wir mehr Zeit für unsere Patienten haben. Der gesamte Druckaufwand fällt     weg.

weiter >>>>>>>>>>>>>>

 



23.12.2010 14:12 (4381 x gelesen)

 Alles richtig gemacht? Was ist ein Geschenk gegen dieses Kompliment?!

Verliehen wurde es während der Weihnachtsfeier 2010- Die Bilder folgen- von unseren Mitarbeiterinnen. Ich sage nochmals Danke, und werde stets daran arbeiten! Versprochen!

 

 

 



26.11.2010 15:44 (4460 x gelesen)

 Danke für die letzten 10 Jahre mit Ihnen!

 

Lieber Chefe,

hiermit möchten wir uns mit einem Geschenk bei Ihnen bedanken. Damit Sie uns nicht vegessen!

 

Natalia und Magda

 



04.11.2010 21:35 (4475 x gelesen)

 Wir luden Christian zum 10jährigen in das Milleniumhotel Stuttgart ein

Die Anfahrt nach Stuttgart war nicht sehr weit, aber hier im Milleniumtower läßt es sich im 15. Stock doch sehr gut wohnen.

Am Abend stand die Halloween-Party im SI-Center-Stuttgart auf dem Programm, die bis morgens um 4 Uhr ging. Danach hieß es ausschlafen. Nach dem Fruestück ging es für drei Stunden in den Privatsaunabereich " Oriental" der Schwabenquellen. Danach ein Abendessen im SI-Center, wo leider- da Feiertag war - nur zwei Lokalitäten geöffnet waren. Am nächsten Morgen war nochmals der Eintritt in die Schwabenquellen inclusive, bevor es wieder auf den Heimweg ging.

Danke nochmals auch Dir- christian - für 10 jährige Betriebstreue!



31.10.2010 19:00 (4905 x gelesen)

 Danke für die letzten 10 Jahr eurer Betriebstreue!

Magdalena , Natalia und Uschi luden wir zum 10Jährigen nach Hamburg ein.

Wir flogen mit  von Stuttgart nach Hamburg.  >>>>>mehr....



26.09.2010 17:03 (4459 x gelesen)

Unter der Photoaktivierten Desinfektion (PAD) versteht man ein Verfahren zur Abtötung von Bakterien in der Zahnheilkunde. Das der Photoaktivierten Desinfektion (PAD) zu Grunde liegende Prinzip, die so genannte Photodynamische Therapie (PDT), ist seit über 100 Jahren bekannt.

Bei der Photoaktivierten Desinfektion (PAD) wird ein Farbstoff (Tuloniumclorid) auf die zu desinfizierenden Bereiche aufgebracht und man lässt ihn ca. eine Minute auf die Bakterien einwirken. Der Farbstoff heftet sich an die Bakterienmembran und färbt die Bakterien an. Anschließend erfolgt eine ein- bis dreiminütige Belichtung mit Laserlicht (aPDT Antibakterielle Photodynamische Therapie) oder mit Rotlicht (PACT Photo-aktivierte Chemotherapie).

Durch die Belichtung wirkt der harmlose Farbstoff stark antimikrobiell. Der vorhandene Sauerstoff wird gespalten, es entsteht aktiver Sauerstoff (Radikale), der selektiv die Bakterienmembran schädigt und so die Bakterien zerstört. Auch Viren und Pilze werden deutlich vermindert. Der Vorteil dieses Verfahrens ist das breite Wirkungsspektrum gegen Bakterien und Problemkeime (ohne den Einsatz von Antibiotika), die schnell und ohne nennenswerte Nebenwirkungen abgetötet werden.


 

 

 

 

 



06.08.2010 16:14 (4412 x gelesen)

 Weißheitszähne und Wurzelbehandlung?

Geht denn das? Ja. Es ist zwar schwierig , einerseits aufgrund der manchaml "irren" Wurzelkanalverhältnisse, andererseits aufgrund 

der Lage - stehen ja meist weit ,weit hinten im Mund. Aber dennoch ist es möglich. Hier ein Bild eines "irren Ivans". Man sieht, dass 

dieser obere Weißheitszahn nicht nur ein Foramen apicale hat (das ist das Wurzelloch an der Wurzelspitze, wo die Nerven in den Zahn einstrahlen.

 

 

.

Behandler war ZA . Marko Schilling,

der mit sehr viel Ruhe ,

Gefühl und Ausdauer diesen oberen

Weißheitszahn vor der Zange gerettet hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



13.07.2010 20:02 (4302 x gelesen)

Für Sie in der Zeitung entdeckt :))

 

War da ein deutscher Nicht- Anhänger unter lauter Spanier ?:)))

Kann das der unparteiische Schiedsrichter sein??



26.06.2010 12:12 (4105 x gelesen)

Wir schickten unsere MitarbeiterInnen für SIE wieder zur Sommerkompetenz 2010

 

Wieder einmal war für das Depot Henry Schein, welches diesen Event für die Mitarbeiterinnen der zahnärztlichen Praxen zum zweiten Mal veranstaltete, ein voller Erfolg. Auch dieses Jahr hat es unseren Mitarbeiterinnen gut gefallen.

 

Nach den Vorträgen ging es per Bus in die Budda Lounge nach Stuttgart

 

Bilder sehen Sie hier:



16.06.2010 20:22 (4194 x gelesen)

Wir waren für SIE wieder auf Fortbildung ....

und wen treffen  wir dort?

Unseren ehemaligen Mitarbeiter Dr. Landenberger .

 

Unsere MitarbeiterInnen hatten zur  gleichenZeit ein Seminar mit Abschlußtest zur Hygienebeauftragen absolviert .

Hygienebeauftragte  in unsererPraxis sind : Magdalena Pavlovic und Natalia Pena- Mendez.

 

Wir gratulieren .



10.04.2010 22:17 (4413 x gelesen)

 

Im Rahmen unseres Qualitätsmanagement  

sind wir auf ein "feed back" angewiesen, um unsere Leistungen, unsere Sprechzeiten und unseren Service immer wieder an die Bedürfnisse unserer Patienten anzupassen.

Ihre Behandlung ist abgeschlossen und Sie waren mit uns zufrieden - das freut uns natürlich. Empfehlen Sie und doch bitte weiter!

Wir sind eingetragene Praxis im Internet bei......



17.02.2010 17:09 (4544 x gelesen)

QM = Qualitätsmanagement

QM ist das neue Wort im Jahr 2009 ff. Zuvor waren Begriffe  wie Innovation, Kompetenz... jetzt z.Z. spricht jeder von QM. Richtig ist, daß ein QM bis 1.1.2011 in jeder Praxis eingeführt sein muss. Deshalb waren wir alle auf Fortbildungen zu dieser Thematik, da uns eigentlich Keiner so recht sagen konnte, was damit gemeint ist.

Ich will Sie als Leser auch nicht länger langweilen und es auf dem Punkt bringen:

Qualität ist definiert als die Erfüllung von Anforderungen einer oder mehrerer Personen.

Früher nannte man QM - Service.

 

Spezifisch nun auf eine ZA-Praxis: Der Patient hat gewisse Erwartungen an eine ZA-Praxis. Das die zahnmedizinische Leistung stimmen muss, setzten wir mal voraus. Alle anderen Erwartungen            ----lesen Sie im erweiterten Text weiter----

 

 



17.02.2010 16:26 (4254 x gelesen)

Die närrische Zeit ist vorbei - oder wie die "Jecken" sagen:

...die 5 Jahreszeit ist schon wieder vorbei.

Auch bei uns in der Praxis sind nun alle wieder im normalen Arbeitsoutfit anzutreffen:)).

 

Hier ein paar Bilder von "unseren" Praxisjecken:

 

 



30.01.2010 13:42 (4199 x gelesen)

ACDC - Aesthetic Concept Dental Center

 

      

    individuelle hochaesthetische Lösungen,

           Beratung - eigene Herstellung -

                  FOR A BETTER SMILE

                                                                                                                                                                      

Eingang und Parkplätze im Hof hinter der Praxis

 

 

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

Seit Januar 2010 können wir uns nun noch besser um Ihre Zähne kümmern.

Mit der Neugründung des Dental Centers verwirklichen wir ein neues Konzept im Rahmen unseres Qualitätsmanagements.



13.12.2009 15:05 (3961 x gelesen)

Unsere Entscheidung für ein neues Cad-Cam-System ist gefallen

 

Dieses Mal haben wir uns mit der Investition in ein neues Konstruktionsprogram für CAD-CAm gestützte Kronen- und Brückengerüste nicht leicht gemacht. Bedenkt man, das auf der internationalen Dental Schau (IDS) in Köln 181 Anbieter aus dem Bereich Computer Aided Design (CAD) und Computer Aided Manufacturing (CAM) zu finden waren. Wie in einer früheren News geschrieben, testeten wir 6 Systeme und sind schließlich fündig geworden. Unser neues CAD System heißt: Simeda CAD mit dem dazugehörigen Scanner

 

Wir haben uns für dieses System entschieden, weil:

a. der Scanner ein offener Scanner ist, hochpräzise, so dass man nicht an ein Fertigungszentrum gebunden ist

b. der Service bei Simeda excellent ist

c. die Schleifergebnisse optimal sind, keine Schaukeln von Brücken

d. die Herstellung der Gerüste aus Zirkoniumdioxid, Aluminiumoxid, titan, Kobalt Chrom sowie Kunststoffen möglich ist.

e. ebenfalls ist das Lasersinterverfahren möglich

f. Simeda als Fräßzentrum große Industriemaschienen einsetzt.

 

 



09.10.2009 13:52 (3897 x gelesen)

Kleiner Betriebsausflug zum Wasen

Bei optimalem Wetter, durften wir die Vielfalt des Volksfestes in Stuttgart geniesen. Ja, wenn Engel reisen:)))

Dabei war fast das ganze Praxisteam, bis auf die "Nochurlauber". Aber die, die dabei waren staunten nicht schlecht, welche ruhige Hand "Chefe" beim Fotoschiesen hatte.

Der Ausklang im Bierzelt hat ,wir wir meinen, und Sie an den Bildern sehen können, jedem gefallen.

Oktober 2009



05.09.2009 15:25 (4173 x gelesen)

Bundestagswahl 2009 - Wichtig ist, dass man wählen geht!

Aus diesem Grund, und für die Entscheidungsfindung haben wir für Sie folgenden Link gefunden. Viel Spass dabei.

 

Klicken Sie einfach auf den Wahl-O-Mat und Sie werden

auf die Seite Budneszentrale für politische Bildung weitergeleitet.

Hier können Sie die Parteien, die sich zur Wahl stellen einsehen und einen Übereinstimmungstest mit Thesen machen, die vielleicht Ihre Entscheidung, zur Bundestagswahl 2009 zu gehen, erleichtert.

 

 

Auf zur Wahl 2009!



04.09.2009 18:43 (3764 x gelesen)

Zahnzusatzversicherungen - ein Vergleich

 

Es wird heute immer wichtiger sich zu den gesetzlichen Versicherungen, die nur das "Notwenige, Zweckmäßige und Ausreichende" versicherun bzw. erstatten, sich auch für den Bereich  "Zahnarzt" zusätzlich abzusichern, damit im Bedarfsfall übermäßig hohe Kosten, und diese werden in den nächsten Jahren mit kommenden Gesundheitsreformen noch steigen, abzusichern.

Einen schönen Überblich über die gar nicht all zu teueren Zusatzversicherungen in unserem Gebiet der Zahnheilkunde finden Sie auf den Seiten von W.Schöler.

Viel Spass beim Vergleich!

Klicken Sie einfach auf das Bild , dann werden Sie weitergeleitet!



22.08.2009 22:45 (3712 x gelesen)

Ab September bilden wir in unserem zahntechnischen Meisterlabor einen weiteren Zahntechniker-Azubi aus.

Ab September wird Benjamin Gross die Lehre zum Zahntechniker unter Leitung von ZTM. Klotz bei uns im Labor beginnen.

Benjamin hat das Abitur 2008 abgelegt, den Zivildienst bis 2009 abgeleistet und bereitet sich durch die Lehre auf seinen endgültigen Berufswunsch - Zahnheilkunde zu studieren - vor. Denn es ist wichtiger als je zuvor, dass ein Student der Zahnmedizin fundierte Kenntnisse im Bereich der zahnärzlichen Prothetik, nicht nur von der Zahnarztseite her, sondern auch von der technischen Seite besitze. Letzteres wird im Studium heutzutage kaum noch vermittelt, so dass wir den Schritt von Benjamin nur unterstützen können.

Viel Erfolg und Freude an der Ausbildung wünscht das gesamte Praxisteam!



17.07.2009 16:58 (3796 x gelesen)

Wir gratulieren unserer "ehemaligen" Azubine zur bestandenen Prüfung!

  Frau Diana Hatic hat am 14. Juli 2009 die Ausbildung als zahnmedizinische Fachhelferin erfolgreich inc. Röntgenschein abgeschlossen.

Unser ganzes Praxisteam gratuliert hierzu!

 

 



07.06.2009 17:13 (3727 x gelesen)

Nicht jedes Kind ist ein Normalzahner!

Neben dem "lehrbuchmäßigen Normalzahner" spricht man von Früh - und Spätzahnern, wenn die Milchzähne / bleibenden Zähne sehr viel früher bzw. später im Vergleich zum "Normal"zahner kommen.

Mädchen bekommen im Verleich zu Jungen i.a. R. die Zähne früher. Dabei treten die Milchzähne im Unterkiefer i.a.R. früher hervor als im Oberkiefer.

Im Alter von 6-8 Monaten kommen die unteren Milchschneidezähne, danach die Oberen, dann die unteren seitlichen gefolgt von den oberen seitlichen Schneidezähnen. Man sagt, im Alter von ca. 1 Jahr hat ein Kind die oberen und unteren Schneidezähne, ein vollständiges Milchgebiß liegt beim Normalzahner mit ca. 2.5 Jahren vor.

Eine schöne animierte Übersicht über den Zahnwechsel stellt die Initiative prodente e.V. jetzt unter  http://www.prodente.de/milchzahngebiss.0.html " zur Verfügung. Ein Klick hier loht sich.

 



« 1 (2) 3 »
Statistik-Zähler für Website-Besucher

Gast

Es gibt bereits:



Besucher auf dieser Website
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail