Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

kontaktdaten-top
blockHeaderEditIcon

Böblingen: 07031 25943    |    Ehningen: 07034 61714

DEFAULT : "Fontana": Privatpratienten warten gar nicht
15.08.2006 15:54 ( 3605 x gelesen )

Als Antwort auf: "WIESO":Privatpatienten warten länger auf Facharzttermin
Redaktionelle Meldung zu diesem Diskussionsfaden

Erstes Gebot:

Ein Privatpatient bekommt jeden Termin, den er möchte, es sei den, dieser ist bereits an einen Privatpatienten vergeben.

Zweites Gebot:

Ein Privatpatient braucht gar keinen Termin.

Drittes Gebot:

Eine berechtigte Beschwerde eines Privatpatienten darf es nicht geben.



Faktum:

12-15 Euro versus 60-300 Euro pro Behandlung.

Erniedrigung versus angemessenes Honorar.


BWL für Dummies: Was nicht rentabel ist, fliegt aus dem Regal.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*