*
kontaktdaten-top
blockHeaderEditIcon

Böblingen: 07031 25943    |    Ehningen: 07034 61714

 

Vollkeramische Füllungen und Kronen

Der Name CEREC steht für CEramic REConstrution.

Die Methode wurde von Prof. W. Mörmann und Dr. M. Brandestini 1980 an der Universität in Zürich entwickelt. 1985 wurden die ersten Patienten mit CEREC an der Universität in Zürich behandelt. Seither wurde CEREC kontinuierlich weiterentwickelt und heute von einer weltweit überproportional wachsenden Anzahl an Zahnärzten täglich in ihrer Praxis eingesetzt. Wir verwenden das Cereksystem seit 1989/90. Damals noch mit Cerek 1 haben wir vorwiegend ein- und mehrflächige direkt am Patienten angefertigte Inlays damit hergestellt.

 

Über die Jahre haben wir in Cerek 2 dann in Cerek3 investiert. Heute stellen wir mit Cerek 3D damit direkt und indirekt meist nur noch Teil- und keramische Vollkronen her, die wir durch unsere Zahntechniker "veredeln" lassen. Wir wissen, was dieses System kann und was nicht!
Im Jahre 2001 beeneten wir das "Cerekzeitalter" zu Gunsten der Laborscanner, die bessere Ergebnisse liefern/ten.

 

 

 


    


Amalgamalternativen

Die Amalgamalternative stellt heute die adhäsiv befestigte Kunststofffüllung dar. Der Aufpreis bei Nichtvorliegen einer Amalgamallergie bzw. einer Niereninsuffizienz beträgt je nach Füllungsflächen zwischen 50 und 120 Euro/Füllung.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail