kontaktdaten-top
blockHeaderEditIcon

Böblingen: 07031 25943    |    Ehningen: 07034 61714

 

Angst vor der Behandlung, vor der Anästesie?

Lassen Sie es nicht zu einer dicken Backe kommen! Nur Mut- Sie sind nicht alleine!

Sicher kennen Sie das auch: Sie haben einen Termin beim Zahnarzt vereinbart – und je  näher er rückt, desto „mulmiger“ wird Ihnen 
zu mute. Damit stehen Sie nicht allein: Rund zwei Drittel aller Menschen in Deutschland Angst vor dem Besuch einer Zahnarztpraxis haben. Meistens ist dies ein Trauma, das im Kindesalter gesetzt wurde. Schlechte Erfahrungen schon bei der Behandlung der eingenen Milchzähne. Dazu gehören z. B. Schmerzen, Behandlungsfehler, Bohrgeräusche, oder auch ein unsensibler Zahnarzt.

Sehr häufig ist die Spritze beim Zahnarzt ein Auslöser der Angst. Heute steht nicht nur die "normale" Spritze dem Zahnarzt zur Vefügung, sonder auch eine Anästhesieart, die als "intraligamentäre Anästhesie" bezeichnet wir. Hierbei wird nur der zu behandelnde Zahn betäubt, es gibt keinen Einstich in das Gewebe, die Anästhesiemenge ist stark reduziert, ein Taubheitsgefühl wie bei der normalen "Spritze" fehlt.

 

 

 

Desweiteren steht für diese Anästhesieart ein "Kleincomputer" zur Verfügung, der die Abgabe der Anästhesiemenge vorgibt. Auf dem Markt gibt es zwei Geräte, den "sleeper one", der in unserer Praxis Verwendung findet, und "the wand". Wir haben uns für ersteren entschieden, da bei the Wand zu viel "Müll" anfällt.

Sollte Sie dennoch unter einer sehr großen Angst vor "uns Zahnärzten bzw. der Behandlung" leiden, sprechen Sie uns darauf an.

Bei unserem Erstgespräch/Erstuntersuchung werden wir dann lediglich die Situation, die Behandlungsbedürftigkeit und die Alternativen mit Ihnen besprechen und zusammen mit Ihnen das Vorgehen planen, so dass Sie bei zweiten Termin schon viel "relaxter" sind.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*