*
kontaktdaten-top
blockHeaderEditIcon

Böblingen: 07031 25943    |    Ehningen: 07034 61714

 

Prophylaxe

Vorbeugung von Zahnerkrankungen (Prophylaxe)


In der Zahnheilkunde führen viele Wege zum Erfolg,keiner aber an der Prophylaxe vorbei !


Ein sauberer Zahn wird nicht krank, sagt der Volksmund, und er hat auch hier wie in den meisten Fällen recht.


Kinder - und Jugendprophylaxe

Einen Zahn wirklich sauber zu halten, ist aber in vielen Fällen gar nicht so einfach. Der Gesetzgeber hat deshalb für die 6-18jährigen ein Prophylaxeprogramm (IP 1-5) eingeführt, das in Deutschland schon seine "Früchte" trägt. Die Mundsituation der Kinder und Jugendlichen hat sich dramatisch gebessert. Das Motto ist " Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr". Aber es ist nie zu spät!

 

 

 

So ein Befund sollte heute eigentlich nicht mehr zu finden sein.

Man kann hier sehr schön die massiven Beläge und die Reaktion des Zahnfleisches auf diese Beläge, in denen Millionen von Mirkoorganismen sich "wohl" fühlen, sehen.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Kollegen Dr. Andreas Bien www.dr-bien.de

   

 


Erwachsenenprophylaxe


Stellt "Ihr" Behandler Defizite bei Ihrer Mundhygiene fest, können Sie bei speziell  hierfür fortgebildetem Praxispersonal in unserem seperaten "professionelle Zahnreinigung" bezeichnete Tätigkeitwurde anfangs von vielen belächelt, erfreut sich aber immer größter Beliebtheit, auch wenn diese   Sitzungen ab dem  vollendeten 18.Lebensjahr kostenpflichtig sind, d.h. die gesetzlichen Krankenkassen die hierfür anfallenden Gebühren nicht erstatten.Damit das Ergebnis gesichert wird, ist es eine conditio sine qua non, dass Sie die häusliche Zahnreinigung als richtig und wichtig empfinden, und dass Sie das richtige "Werkzeug" hierfür haben.Im Einzelnen wären dieses:1. Eine richtige Zahnbürste aus Nylonfasern mit einzeln stehenden Borstenbüscheln unterschiedlicher Größe. Wobei inzwischen Konsenz darüber besteht, das elektrische Zahnbürsten im Vergleich zu Handzahnbürsten besser reinigen. Welche elektrische Zahnbürste man verwenden sollte, kommt auf das Geschick von Ihnen selbst an.2. eine Zahnpasta mit Fluoriden3. Zahnseide oder Interdentalraumbürstchen für die Zahnzwischenräume4. Spüllösungen für die Unterstützung der Mundhygiene mit antimikrobiellen Wirkstoffen oder Fluoriden 

Die Kosten für eine Mundhygienesitzung - auch professionelle Zahnreinigung genannt - liegt zwischen 50 und 120 Euro, je nach Aufwand und Anzahl der vorhandenen Zähne. Wir berechnen diese Sitzungen nicht pauschal, da wir nicht die Patienten strafen möchten, die gut mitmachen und der Aufwand gering ist. (Stand 2018). Durchgeführt werden diese Sitzungen von fortgebildeten Mitarbeiterinnen. Hauptverantwortliche ist Frau Dittus, die diese Abteilung leitet.

 

 

 

 

 

Damit es erst gar nicht soooo weit kommt!


        

 

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail